Fr. Mrz 1st, 2024

Inhalt:

ETHEREUM (ETH) Chart von heute Morgen. (4 Jahre Chart)

ETHEREUM performance

Anbei das dazugehörige Ethereumzertifikat, bekannt als: Endlos-Zertifikat bezogen auf LUS Wikifolio-Index „ETHEREUM performance“.

Erfahren Sie mehr darüber hier:

https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf000eth00

https://www.ls-tc.de/de/wikifolio/605663

Auch die Wertkombinationen stehen zur Verfügung für Anleger!

An der Performance von ETHEREUM sind ebenfalls die folgende Zertifikate beteiligt:

Kryptowährungen BITCOIN & ETHER

Kryptowährungen BITCOIN & ETHER

Das Zertifikat, bekannt als: Endlos-Zertifikat bezogen auf LUS Wikifolio-Index „Kryptowährungen BITCOIN & ETHER“.

Erfahren Sie mehr darüber hier:

https://www.wikifolio.com/de/de/w/wfn1winner

https://www.ls-tc.de/de/wikifolio/605585

BITCOIN, ETHEREUM & GOLD

Das Zertifikat, bekannt als: Endlos-Zertifikat bezogen auf: LUS Wikifolio-Index „BITCOIN, ETHEREUM & GOLD“.

Erfahren Sie mehr darüber hier:

https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf00lawork

https://www.ls-tc.de/de/wikifolio/605492

Performance von Kryptowährungen

Das Zertifikat, bekannt als: Endlos-Zertifikat bezogen auf LUS Wikifolio-Index „Performance von Kryptowährungen“.

An diesem Zertifikat sind die Performancen der folgenden Kryptowährungen beteiligt: BITCOIN (BTC), ETHEREUM (ETH), RIPPLE (XRP) und Bitcoin Cash (BCH).

Erfahren Sie mehr darüber hier:

https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf00krypt0

https://www.ls-tc.de/de/wikifolio/614070

Jedes dieser LUS Wikifolio-Index Endloszertifikate ist ein strukturiertes Finanzprodukt mit unbegrenzter Laufzeit, das Anlegern an den regulierten Börsen zur Verfügung gestellt wird. Auf diese Weise profitieren Sie an der Börse bequem und einfach von der Preisentwicklung für Kryptowährungen, über börsengehandelte Endloszertifikate, die direkt bei Ihrer Bank erhältlich sind. Der Handel ist auch außerbörslich möglich. Der Emittent ist verpflichtet, jede Transaktion zum aktuellen Marktpreis durchzuführen, auch wenn derzeit kein Handelsvolumen vorliegt.

Erfahren Sie mehr darüber hier:

Aktuelle Nachrichten
  • Im Iran haben die von Boykottaufrufen begleiteten Wahlen zum Parlament und zum Expertenrat begonnen. Aus dem Gazastreifen werden katastrophale Ereignisse um einen Konvoi mit Hilfsgütern gemeldet. Das Wichtigste in Kürze.
  • Chinas Wirtschaft schwächelt. Premier Li Qiang wird sich beim Volkskongress kritischen Fragen stellen müssen. Doch er versprüht Optimismus. Auch Deutschland will weiter vom chinesischen Markt profitieren.
  • Die Separatisten im Gebiet Transnistrien der Republik Moldau bitten Moskau um Hilfe. Wladimir Putin erwähnt den Appell und die Republik in seiner Rede an die Nation nicht. Kommt Russlands nächster Krieg dennoch?
  • Auf der ganzen Welt beten an diesem Freitag christliche Frauen für die Menschen in den Palästinensergebieten. Nur in Deutschland werden veränderte Texte genutzt – es waren Antisemitismusvorwürfe laut geworden.
  • Statt Schulstreiks für mehr Klimaschutz unterstützt die Bewegung einen Gewerkschaftsstreik für besseren öffentlichen Nahverkehr. Freitag gibt es einen gemeinsamen Aktionstag. Kann das den Niedergang von FFF stoppen?
  • Wenige Monate vor der geplanten Präsidentschaftswahl im Tschad ist der führende Oppositionspolitiker Yaya Dillo bei einem Schusswechsel mit Sicherheitskräften getötet worden. Das teilte ein Regierungssprecher mit.
  • Ein italienisches Sportgericht zieht Paul Pogba von Juventus Turin für vier Jahre aus dem Verkehr. Der einst teuerste Fußballer der Welt will gegen das Urteil Berufung einlegen.
  • Nägelkauen ist oftmals eine Reaktion auf Angst, Stress oder Langeweile. Und Nägelkauen ist keinesfalls harmlos. Aber es gibt Tipps und Tricks, wie man sich die ungesunde Angewohnheit abgewöhnen kann.
  • Es war alles vorbereitet für die Hinrichtung im US-Bundesstaat Idaho. Doch dann gab es Komplikationen. In Texas hingegen wird ein Todesurteil vollstreckt, trotz Zweifeln an der Schuld des Verurteilten.
  • Russlands Präsident Wladimir Putin droht für den Fall eines Einsatzes westlicher Truppen in der Ukraine mit einem Atomkrieg. Die Rede zur Lage der Nation macht er zur Wahlkampf-Show mit Versprechen zur Sozialpolitik.
  • Deutschland braucht dringend Fachkräfte aus dem Ausland. In drei Schritten wird die Einwanderung aus Nicht-EU-Staaten erleichtert – ein Überblick.
  • Seit fast einem halben Jahrhundert sind in Frankreich Schwangerschaftsabbrüche legal. Nun soll das Thema auch Verfassungsrang bekommen.
  • In Kanada kämpft die Feuerwehr mitten im Winter gegen mehr als 150 Brände in der Natur. Viele sind sogenannte Zombiefeuer, die seit 2023 brennen. Wie entstehen sie und was bedeuten die Winterfeuer für den Sommer?
  • Das Oberste Gericht der USA wird sich mit dem Anspruch von Donald Trump beschäftigen, als Ex-Präsident weitreichenden Schutz vor Strafverfolgung zu genießen. Es setzte für die Anhörung den 22. April an.
  • Der Mangel an Treibstoff-Alternativen erschwert die Bemühungen der Reedereien. Dennoch müssten sie mehr tun, um den CO2-Ausstoß zu senken, sagen Kritiker.
  • Die Mittelfeldspielerin des VfL Wolfsburg ist im Playoff der Nations League gegen die Niederlande überragende Akteurin. Ihr steht nun ein turbulenter Sommer bevor: Olympische Spiele in Paris und Wechsel zum FC Bayern.
  • Japan will die Rückgabe seiner von Nordkorea entführten Staatsangehörigen, Pjöngjang strebt eine Lockerung der Sanktionen an. Um ins Gespräch zu kommen, sind aber noch große Hürden zu überwinden.
  • Erstmals können bei der Europawahl auch Jugendliche wählen. Die Plattform TikTok dürfte beim Wahlkampf eine große Rolle spielen. Ein Vorteil für die AfD, deren reißerische Botschaften vom Algorithmus belohnt werden.
  • Heiratsanträge, Unglück, Kälte: Das Schaltjahr, das sich nur alle vier Jahre wiederholt, hat ein ambivalentes Image. Seltsame Bräuche ranken sich um dieses Datum.
  • Die Verurteilung des Menschenrechtlers Oleg Orlow hat in Russland, aber auch international für Aufsehen gesorgt. Doch trotz der Repression wollen Menschenrechtler die Arbeit fortsetzen – und sprechen von neuen Impulsen.